American Football-Regeln - leicht gemacht

Aktualisiert: Feb 10

Ihr wart zum ersten mal bei einem unserer Heimspiele, oder seid im FreeTV auf American Football gestoßen? Doch das einzige, was ihr verstanden habt, war Lederei?

Dann hoffen wir, dass wir mit dem folgenden Artikel, etwas Licht ins Dunkle bringen können.


Zunächst einmal ist zu sagen, dass sich die Regeln der amerikanischen Profi-Liga NFL (National Football League) etwas von den in Deutschland gespielten Football Regeln unterscheiden.

Beispielhaft zu nennen ist hier die Spielzeit. In der NFL beträgt sie 15 Minuten je Viertel, in Deutschland nur 12 Minuten.

Im wesentlichen sind die Regeln jedoch gleich, weshalb in diesem Artikel nur auf die deutschen Regeln eingegangen wird.


Die Rahmenbedingungen:


Zuallererst ist das Ziel des Spiels mehr Punkte als die gegnerische Mannschaft zu erlangen.


Das Spiel ist dabei in vier Viertel mit jeweils 12 Minuten Zeit gegliedert.

Hierbei zählt nur die reine Spielzeit

Zum Beispiel läuft die Zeit nicht, wie beim Fußball durchgehend, sondern wird immer wieder gestoppt. So etwas kann passieren, wenn der Ball ins Aus fliegt oder ein Pass nicht ankommt und vorher den Boden berührt.


Das Spielfeld ist 100 Yards (ca. 91 Meter) lang, 53 Yards (ca. 49 Meter) breit und hat an beiden Enden sogenannte Endzonen mit hohen Toren (Field Goals). Um Punkte zu bekommen, muss Raum erobert, also mit dem Football-Ei in die Endzone des anderen Teams eingedrungen werden.


Dafür stehen für jedes Team elf Spieler auf dem Feld, wobei eines in Offense geht (angreift), und das andere in Defense ist (sich verteidigen muss).

Da es im Football unendlich viele Regeln gibt, sieht das Spiel oftmals für Außenstehende anfangs chaotisch aus.

Die grundlegenden Regeln sind allerdings leicht zu verstehen:


Punktevergabe:


Für einen Touchdown gibt es die höchste Punktzahl. Sechs Punkte werden vergeben, wenn es einem Team gelingt, den Ball in die Endzone des gegnerischen Teams zu bringen oder innerhalb der Endzone einen Pass zu fangen.


Extrapunkt: Das Team, welches den Touchdown erzielt, hat die Chance gleich im Anschluss einen weiteren Zusatzpunkt zu erhalten, indem ein Spieler, von der 15-Yard-Linie, den Ball durch die Torstäbe kickt.


Two-Point Conversion: Wird selten eingesetzt, kann aber bei knappem Spielstand entscheidend sein. Hierbei verzichtet die Mannschaft auf den Kick zum Extrapunkt und versucht den Ball zu passen, oder zu werfen (von der 2-Yard-Linie). Gelingt dies, erhält die Mannschaft zusätzliche 2 Punkte



Field Goal: Jedes Team hat die Möglichkeit aus dem Spielbetrieb heraus den Ball durch die Stangen des Tores zu kicken. Hierfür bekommt es 3 Punkte.





Raumgewinn und Versuche:


Als ein First Down wird der erste Versuch der angreifenden Mannschaft bezeichnet. Das Team hat nun 4 Versuche (in Eng. Downs) die Chance den Ball 10 Yards weit zu bringen.

Gelingt es ihnen mit 4 Versuchen, oder weniger, 10 Yards zu überbrücken, sind sie weiterhin in Ballbesitz und bekommen ein weiteres First Down. So kann sich das angreifende Team, Stück für Stück, über das Feld arbeiten.



Ein Punt findet meist statt, wenn die 10 Yards innerhalb der ersten drei Versuche nicht erreicht werden. Denn scheitert auch der vierte Versuch, gelangt automatisch die gegnerische Offense in Ballbesitz.

Beim Punt wird der Ball so weit wie möglich in die gegnerische Spielfeldhälfte geschossen, um die gegnerische Offense so weit wie möglich von der eigenen Endzone fern zu halten.


Um in Ballbesitz zu kommen kann das Team, welches in Defense spielt, versuchen, Pässe des anderen Teams abzufangen. Gelingt dies, wird es als Interception bezeichnet und das Angriffsrecht wechselt. Eine andere Möglichkeit das Angriffsrecht zum eigenen Vorteil zu verändern, ist der Fumble. Der balltragende Spieler lässt den Ball fallen, nachdem er ihn unter Kontrolle hatte und bevor er mit einem anderen Körperteil, als den Händen oder Füßen den Boden berührt. Dies geschieht meist auf Grund eines harten Tackles oder dem gezielten Zerren am balltragenden Arm.


Positionsbezeichnungen:


Zum Schluss wollen wir noch einige Spielerpositionen erklären.



Der Center steht immer im Zentrum der offensive Line. Er ist der Chef der "Bodyguards" den so genannten Offensive Lineman´s und reicht den Ball durch die Beine zu seinem Quarterback.

Sie beschützen Ihren Quarterback und schieben Lücken in die Verteidigung für die Spieler, welche mit dem Ball das Laufspiel starten, der sogenannte Runningback.

Der Center entscheidet wann der Spielzug startet, sobald er den Ball nach Hinten zu seinem Quarterback gibt.


Die wohl wichtigste und auch die meist bekannteste Position, ist der Quarterback. Er ist der Spielmacher, er gibt in der Offense an welche Spielzüge gespielt werden. Am Anfang eines Spielzugs erhält er den Ball und hat die Option den Ball zu werfen, ihn an seinen Runningback übergeben, oder mit dem Ball selbst versuchen zu laufen.



Der Runningback steht am Anfang neben dem Quarterback und ist dafür zuständig mit dem Ball über das Spielfeld zu rennen, um Raumgewinn zu erlangen.




In den meisten Fällen sieht man den Quarterback den Ball werfen und zwar zu einem sogenannten Receiver. Jeder Receiver (mind. 2 im Spiel) bekommen von ihrem Quarterback ein sogenanntes "Play" mitgeteilt, in dem genau beschrieben ist, welche Route sie bis zu laufen haben. So ist viel Raumgewinn mit nur einem Spielzug möglich.


Die Defensive Back´s sind in erster Linie für die Passverteidigung zuständig. Sie versuchen also den Receiver daran zu hindern, den Ball zu fangen. Idealerweise können sie sogar den Ball abfangen und das eigene Team wieder in Ballbesitz bringen. (Interception) Unterstützt werden die Defensive Back´s dabei von ihrer Defensive Line.


Die Defensive Line ist die erste Verteidigungslinie der Defense. Sie haben die Aufgabe das Laufspiel der Offensive möglichst schnell zu stoppen. Bei einem Passspielzug der Offense versuchen sie den gegnerischen Quarterback unter Druck zu setzen, so dass er möglichst keine Zeit hat den Ball zu werfen.



Wir hoffen dieser Artikel konnte euch den geilsten Sport der Welt etwas näher bringen.

Solltest du noch nicht genug haben, können wir dir folgendes Video an´s Herz legen:




162 Ansichten
  • Youtube
  • Facebook
  • Instagram

Suhl Gunslingers e.V.

Judithstraße 62 | 98527 Suhl (Postadresse)